FeedBurner FeedCount

Freitag, 29. Oktober 2010

apologetische Antwort auf einige FB-Herausforderungen

‎@Klaus Engelhorn: Ja, ich liebe JESUS! - .. und ich bin nicht in der Milch und Zwieback- Phase stehengeblieben, sondern habe meine Berufung und Destination ergriffen!


nun, klar habe ich etwas wichtiges zu sagen. das Problem ist nicht bei mi...r, ich bin da hinlänglich incardiniert, das heisst, durch Mitgliedschaft im Orden nach Vatikanischem Recht abgesichert, was für die meisten sog. "Freien Gemeinden" ja nicht gilt, deshalb wird auch immer wieder die Daseinsberechtigung als nicht-allumfassende d.h. katholische Kirche in Frage gestellt.-nicht nur vom Calvinisten Spurgeon.

ZU CLw: ich war in der Muttergemeinde ELIM in Bonn als Diakon aktiv, als Mario noch auf einer englischen Bibelschule ein etwa 3-Jähriges Ausbildungsprojekt mitgemacht hat. Sein Schwiegervater Schorsch Renz hat dann dafür gesorgt, dass Mario Jugendpastor wurde, nachdem er aus sämtlichen weltlichen Ausbildungsverhältnissen per Fusstritt der Meister herausgeflogen ist. Ich habe am Bau des CLW mitgemacht und unsere diversen Hauskreise, Studentenfür Christus etc. mit etwa 100 Leuten ins CLW eingebracht. Es gab einen Zerbruch mit Mario, als einer seiner ebenfalls aus Brasilien stammenden selbsternannten Bodygards mich versucht hat aus der Gemeinde mit Karateschlägen herauszutreiben. das ist nicht gelungen.In Berlin habe ich mich mit Mario mal getroffen auf der european pentacoast conference anlässlich des ersten deutschen ökumenischen KT´s. Wir sind miteinander in Vergebung und Liebe- also wie´s unter Brüdern sein soll.

Zu Prophetie: ich hatte vor dem Bau des CLW sehr genau vorhergesagt und das auch vor vielen verlässlichen Zeugen (wie dem mittlerweile verstorbenen Alfred Schürhake, Wort und Sinnverlag in Beröa) bestätigen lassen, dass sichWasser- Quellen auftun und um das Grundstück herum ergiessen. also nicht nur Geistlich- "Oh Herr, giesse Ströme des lebendigen Wassers aus"- sondern auch ganz natürlich!( Es ist genauso gekommen, sogar detailliert mit Zeichnungen! Leider ist die "BETONRIEGE" des CLW (so Alfred Schürhake damals wörtlich nicht auf die richtige Vorhersage eingegangen, sondern hat versucht die Quellen mit Beton abzudichten. Das war alles sehr teuer: .. ich habe mit Recht GOTT dennoch darüber gedankt und gepriesen mit den Worten der alten Pfingstler: . " auf seine Profeten traut, dann werdet Ihr glücklich sein!"

Ich bin dann regulär von den Leitern des ELIM ausgesegnet worden.

Manchmal ist es gut etwas Rückblick und auch Rücksicht walten zu lassen, des besseren Verständnisses wegen. Das sollte dann niemandem mehr komisch vorkommen, der etwas davon versteht.

=========================================

Zu Huber: Der unselige Betreiber der 2JESUS.de foren hat eine Weile versucht, Beröa-Studenten (ICI-Forum) für sich zu vereinnahmen. Als ich dann auf seine Bitte einen Teil meiner gesitlichen essays auf seinem Forum veröffentlicht habe, fing er auf einmal an zu mobben und das Rosenkranz-Gebet als Totenkult zu diskreditieren. Mein sofortiger Austritt aus dem Forum (was sowieso nur eine Art Klon vom richtigen JESUS.de ist) geht mit dem Löschen des accounts rosary- wie hier von dem "Max" Huber suggeriert einher. Meiner Abmahnung ist der in Schwäbisch- Hall sitzende Death-Metall -Freak Dave Remmel nicht nachgekommen, sondern hatte zeitweise seinen Firmensitz im Rubrum nach Neuseeland verlagert.

(Herr Huber, wo sind sie Magistrat und wieso stellen sie dieses aus dem Zusammenhang gerissene Gemetzel als scheinbar authoritativ dar???

Ausserdem, warum haben sie kein echtes FB-Profilphoto??? Incognito??



In einem anderen essay habe ich ein derartiges Fehlverhalten in der Kommunikation bereits als krankhafte Engführung entlarvt, was mir bei der Berean Schools/Global University auch vollen Beistand und eine volle Punktzahl bei der Bewertung zu "Educational Psychology" und "Educational task of the Church" eingebracht hat.

---------------

Dieses ungeistliche Geschwätz der Herren Dave Remmel.,Matthias Gruber und Huber darf deshalb geflissentlich unter "trash" eingeordnet werden.-

Zur Trennung zwischen Geistlichem und Geschäft: Da habe ich gute Berater gehabt, die mit mir Prioritäten : (JESUS first) und klare Trennung durchgeführt haben, was in etwa 15 domains und etlichen social sites mit unterschiedlichem Schwerpunkt unanfechtbar designed ist. Wir sollen uns ja auch in allem als rechtschaffend erweisen- und das tue ich mit Erfolg seid jeher.

---------------------

Strategie:

Immer wenn es um Rosenkranzorden (Domenikaner/) geht, werden unterschwellige Gefühle wach, mit Unkenntnis der historischen Kirchengeschichtlichen Wahrheiten über Templer, Inquisition und auch Christenverfolgung.

Ich denke, hier wird der Versuch der sich der evangelikalen Weltallianz zugehörig fühlenden Freischärler, sich in den geistlichen Luftraum der globalen Meinungshoheit einzuschleichen, sehr deutlich.

Dennoch: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

---------------

Mehr sollte hier an dieser Stelle dazu nicht gesagt werden.

Übrigens: das Rosenkranz Gebet wird seit etwa 1000 Jahren gepflegt und ist das weltweit beliebteste.

Alles was einen Guten Ruf hat, sei es ein Wohllaut oder Wohlgeruch, dem strebt nach! - Mit Spurgeon: Wie ein Schaufenster gute Sachen zeigt, so ist das Angesicht eines Menschen: andere sehen die Freunde in den Augen und wollen die guten Dinge, die vom Grunde des Herzens aufsteigen auch haben.

-----------------

Wer weiteres Interessa an der Diskussion hat, darf sich gerne auf meinem FB-Blog oder den Gruppen dazu äussern, wenn er die bewährten Spielregeln des Respekts und der weltanschaulichen Toleranz einhält.-
Um es den website- "Inspecteuren etwas leichter zu machen, sind obenstehend einige meiner links beigefügt.
Kommentar veröffentlichen